Medizinische Projekte

Forschung: Neue Therapien für höhere Heilungserfolge
Heute können etwa 80% aller krebskranken Kinder und Jugendlichen geheilt werden. Damit noch mehr Patienten gesund werden, müssen neue Therapieansätze entwickelt werden. Eine sehr vielversprechende aktuelle Strategie ist die Gabe spezialisierter Immunzellen, die Tumorzellen erkennen und gezielt abtöten können. Wir unterstützen maßgeblich die Weiterentwicklung dieser innovativen Zelltherapien in die klinische Prüfung und zukünftige Anwendung hier in Münster.

Nachwuchsförderung
Neue Impulse für Fortschritte in der Kinderkrebstherapie werden nicht selten durch mehrjährige Stipendien und Auslandsaufenthalten einzelner engagierter junger Ärztinnen und Ärzte in renommierten Forschungslaboren gewonnen. Wir unterstützen Mediziner nach ihrer Rückkehr nach Münster beim Aufbau eigener Forschungsgruppen neben der klinischen Weiterbildung.

Nachsorge
Nach der intensiven Krebstherapie können Langzeitfolgen auftreten. Dazu gehören Probleme bei Wachstum und Pubertätsentwicklung, Unfruchtbarkeit, eingeschränkte Funktionen von Organen wie Herz, Nieren, Lungen und Gehör, sowie psychosoziale Folgen. In einem aktuellen Projekt optimiert die Klinik die Qualität der onkologischen Nachsorge und passt sie besser an die individuellen Bedürfnisse der Patienten an. Wir unterstützen dieses Projekt durch vorübergehende Finanzierung einer Teilzeitstelle für eine Ärztin, die sich ausschließlich mit diesem Thema befasst.